Bookmark & Share Subscribe to Feed
Architekturmagazin | Architektur und Kunst
x

Königsdisziplin Sonderschalungsbau – Freiformen aus Beton


Sonderschalungsbau Stuttgart 21Schalungsteile für Betonarbeiten – Grundlage um ambitionierte Ideen in Form zu bringen. Die Herausforderung dabei - komplexe Geometrien zu erstellen und dabei keine sichtbaren Spuren zu hinterlassen. Um aufwendige Konstruktionen betonieren zu können, bedarf es einer leistungsfähigen Schalungslösung. Hierbei greift ZÜBLIN Timber auf 20 Jahre Expertise und Know-how in der Bearbeitung von Freiformbauteilen zurück.

x

Wasserschaden auf dem Bau: Was ist zu tun?


Ein Wasserschaden auf dem Bau, in der Wohnung, im Büro oder in der Werkstatt entsteht in der Regel genau dann, wenn es gerade gar nicht passt. Dennoch gilt es nun, klaren Kopf zu bewahren und die notwendigen Schritte in der richtigen Reihenfolge anzugehen.

x

Kasseler Forschungsgruppe entwickelt Fassaden-Roboter


Plotbot/CrawlerDie Forschungsplattform BAU KUNST ERFINDEN der Universität Kassel hat einen Roboter zur Beschichtung und Sanierung von Gebäudefassaden entwickelt. Der sogenannte Plotbot/Crawler dient vor allem dazu, den Solarstrom-Beton »DysCrete«, einen Baustoff, der zugleich eine Solarzelle ist, auf Fassaden aufzutragen und zu erneuern.

x

Durchatmen!


CamfilDie Wissenschaft lässt keinen Zweifel daran und auch die Medien nehmen das Thema immer ernster: Luftverschmutzung hat schädliche Auswirkungen auf die gesamte Bevölkerung. Am meisten belastend für Gesundheit und Wohlbefinden sind in diesem Kontext Feinstaub und Stickstoffdioxid. Trotz einschränkender Maßnahmen ist die Außenluftsituation immer noch weit entfernt von den geltenden Richtwerten.

x

Licht mit Konzept


Eine neue Disziplin, die Lichtarchitektur, hat sich Mitte des 20. Jahrhunderts durchgesetzt und Einzug in Design und Raumplanung gehalten. In ausnahmslos jedem Lebensbereich sind Menschen auf Licht angewiesen. Das intelligente Zusammenspiel von Tages- und Kunstlicht bedeutet für den Menschen ein Plus an Lebensqualität.

x

Beleuchtung öffentlicher Gebäude


Beleuchtung öffentlicher GebäudeSo unterschiedlich die Nutzungsart öffentlicher Gebäude sein kann, so spezifisch sind die Anforderungen. Museen, Krankenhäuser, Schulen, Universitäten, Sportstätten oder Behörden – die Lichtkonzepte für öffentliche Gebäude müssen exakt auf die Nutzungsart und die Bedürfnisse der sich darin aufhaltenden Menschen abgestimmt sein. Zusätzlich sind eine Reihe von Vorschriften und speziellen DIN-Normen zu beachten.

x

Arbeitssicherheit auf Baustellen – oft lästig, aber unerlässlich


Arbeitssicherheit auf Baustellen Kaum ein Mensch geht an einer Baustelle vorüber, ohne fasziniert stehen zu bleiben und dem treiben zuzusehen. Doch gerade die Dinge, die uns faszinieren, beherbergen häufig erhebliche Gefahrenpotentiale.

x

Umrüstung konventioneller Straßenbeleuchtung auf LED


StraßenbeleuchtungDie Umrüstung der Straßenbeleuchtung von Natriumdampf-Hochdruck- (NAV) oder Leuchtstofflampen (LL) auf LED-Lichtsysteme erlaubt nicht nur Energie- und Kosteneinsparungen, sondern bietet auch die Chance auf eine verbesserte Lichtqualität durch eine hohe Gleichmäßigkeit, geringe Blendung und hohe Farbwiedergabe. Voraussetzung dafür ist eine kompetente Lichtplanung, die leider häufig immer noch unterbleibt. Die Folgen sind unnötige Ungleichmäßigkeiten und eine erhöhte Blendung.

x

Hohe Schadstoffbelastung in Teppichen: Ist Parkett die bessere Wahl?


Schadstoffbelastung in TeppichenWer Wert auf ein wohnliches Ambiente legt, setzt in der Regel auf Teppichboden - trotz bekannter Nachteile für Allergiker und hoher Schmutzempfindlichkeit. Dabei ist Parkettboden vielleicht die bessere Alternative; im Unterschied zu Teppich muss nicht mit einer hohen Schadstoffbelastung gerechnet werden, zudem lässt sich Parkett leichter sauber halten.

x

Effektiver Trittschallschutz


Effektiver TrittschallschutzGerade in Mehrfamilienhäusern kommt dem Schallschutz eine hohe Bedeutung zu. Insbesondere der Trittschall zwischen Treppenhaus und Wohnungen steht bei Planung und Ausführung im Fokus. Mit der Tronsole lassen sich die Treppenläufe und Podeste zuverlässig entkoppeln – welche Schallschutzwerte dabei zu erwarten sind, belegt ein neues Prognosemodell, für dessen Validierung zahlreiche Messungen in Gebäuden unter verschiedenen baulichen Situationen durchgeführt wurden.