Bookmark & Share Subscribe to Feed
Architekturmagazin | Architektur und Kunst
x

Heimathafen


Wohnquartier in Offenbach von Fischer ArchitektenDer Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von außen oder aus benachbarten Wohnungen sind in den mit Kalksandstein »KS-QUADRO« gemauerten Häusern kein Thema.

x

Betonage von Betondecken


Schalung, Betonage, Betondecke, SchalfixDie Waldkraiburger Primo GmbH hat ein weiteres cleveres Zubehörtool für die Betonage von Betondecken entwickelt, auf den Markt gebracht und zum Patent angemeldet: Mit dem neuen »Schalfix« können Aussparungen in Betondecken zeit- und kostensparend realisiert werden. Trotzdem ist eine individuelle und flexible Handhabung kein Problem.

x

Asymmetrische Ziegel-Architektur


Asymmetrische Ziegel-ArchitekturBaukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guericke-Universität seit Oktober 2016 in Magdeburg. In dem viergeschossigen Gebäude arbeiten rund 180 Mitarbeiter und Wissenschaftler aus den Bereichen Medizin, Biologie, Ingenieurwissenschaften und Mathematik interdisziplinär in modernen Laboren und Büros. Die Architekten griffen die Form des Grundstücks – ein Trapez – für das Gebäude auf.

x

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung


GebäudedränungDie Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser zu nennen.

x

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof


Dyckerhoff TERRAPLANIn einem über mehrere Jahre angelegten Projekt wird der Hauptbahn-hof Wuppertal und dessen Anbindung an die Innenstadt umgestaltet. Bereits fertiggestellt ist die Bahnhofsmall. Neben dem Boden dienen insbesondere die interessant geformten Säulen als Blickfang.

x

Fachwerkhaus: Denkmalschutz mit Innendämmung


Denkmalschutz mit InnendämmungModerne Energiekennwerte und gesundes Wohnklima im Einklang mit dem Denkmalschutz – diese Anforderungen wollte Malermeister Claus Schmid bei der Sanierung eines alten Fachwerkhauses miteinander vereinen. Deshalb dämmte er von innen mit einem mineralischen System in Verbindung mit silikatischen und Kalk-Schlussbeschichtungen.

x

Mut zur Lücke: Urbane Parklösungen


Urbane Parklösungen von stolzerIn unseren Städten wird es immer enger. Parkhaussysteme können städtische Nischen optimal und rentabel nutzen: Vollautomatisch und raumsparend ermöglichen sie Mobilität, wo Grund teuer ist und Parkplätze knapp sind. Im urbanen Raum lassen sich Parkhaussysteme selbst in schmale Baulücken einfügen.

x

Neubau der Paulaner Hauptverwaltung auf historischem Areal


Paulaner HauptverwaltungDas ehemalige Werksgelände der Paulaner Bierbrauerei in der Münchner Ohlmüllerstraße wurde durch den Umzug der Produktion nach München-Langwied frei. Paulaner entschloss sich, die Hauptverwaltung an diesen historischen Ort, an dem ehemals die Zacherl’sche Bierbrauerei gestanden hatte, zu verlegen.

x

Objekt mit Kern aus recycelten Materialien und Fassade


Fassade aus Kebony HolzReduce, Reuse, Recycle – dieser Ansatz hat nun auch die Architektur erreicht. In Dänemark hat das Architekturbüro Een til Een unter Verwendung ausschließlich biologischer Baustoffe ein innovatives, modulares Wohnkonzept umgesetzt. Die Wohnräume erhielten mit einer langlebigen Holzfassade aus Kebony eine überzeugende Außenwirkung.

x

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt


Wienerberger Jüdenhof am Dresdner Neumarkt»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt für eine nachhaltige und dem historischen Ort angemessene monolithische Ziegelbauweise.